Abnehmen Diät schlank 3 Sie wollen abnehmen ohne Diät und nachhaltig schlank bleiben. Abnehmen ohne Diät und das erreichte Gewicht halten, ist mit Essen-richtig-essen dauerhaft erreichbar.  Vergessen Sie die herkömmlichen Methoden vom abnehmen, Punkte zählen, Kalorien aufschreiben oder Wohnblock- Jogging. Mit “Essen-richtig-essen” beginnt eine Ära der dauerhaften Gewichtsreduzierung. Abnehmen ohne Diät. Wir liefern keine Wundermittel, wir garantieren auch keine 2-3kg-Abnahme pro Woche, aber wir bieten ein einzigartiges, auf wissen- schaftlicher Basis aufbauendes Langzeit-Erfolgs-System. Sie erhalten ein rundum Sorglos-Paket der besonderen Art. Maßgeschneidert auf Ihre individuellen Erfordernisse.   schlank  1 Wir bringen Sie in Form Unser dynamisches Team besteht aus kompetenten Mitarbeitern, mit professionellem Fachwissen in Ernährungswissenschaft, Psychologie und Fitness. In wenigen Wochen werden Sie abnehmen und sich die Lebens- und Ernährungsgewohnheiten natürlich schlanker Menschen aneignen und beibehalten. © Essen-richtig-essen.de  2006 Eine Umfrage hat ergeben, das die meisten Übergewichtigen ihre guten Vorsätze aufgaben weil: 1. Der gewählte Abnehmplan / Diät nicht zu den eigenen Lebensgewohnheiten passte. 2. Der Umgang mit den Nährwerten der Lebensmittel, sehr zeitaufwendig ist. 3. Die sportlichen Aktivitäten nicht an die betreffende Person angepasst war. 4. Die Kontrolle über die erforderlichen Massnahmen nicht möglich war. 5. Keinerlei Unterstützung von aussen erfolgte. Diese 5 Punkte haben wir bei der Produktentwicklung als Leitfaden gewählt. Abnehmen Diät schlank 2 “Essen-Richtig-Essen”.... eine lohnende Investition um dauerhaft schlank zu sein. Abnehmen Wir bieten mehr als schlank und schön ... Grundwissen übers abnehmen Kohlenhydrate Eiweiß und Fette sind die Hauptbestandteile der Nahrung. Bei einem zu viel an Nahrung, lagert der Körper die überschüssige Energie als Fett in den Depots ab. Die wirklichen Dickmacher sind allzu fettreiche Nahrungsmittel wie zum Beispiel Süßigkeiten und viele Kohlenhydrate, besonders kurzkettige wie Weizenmehl und Zucker. Lebensmittel hingegen, die besonders ballaststoffreich sind, wie zum Beispiel Vollwertprodukte und Gemüse, steuern zum Glück dagegen.  Sie reduzieren einen zu schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Das hat zur Folge, dass die "Fett-Speicher-Funktion" nicht so schnell ansteigt Energie-Verbrauch Die Grundregel: 1 kcal (4,17 kJ)/Körpergewicht (kg) und Stunde Z.b: Ein Mensch mit einem Gewicht von 65 Kilo verbraucht 65 kcal (271,4 kJ) je Stunde. Am Tag sind das 1560kcal (6521kJ). Es ist nur eine cirka Regel. Der wirkliche Verbrauch muss individuell berechnet werden. Muskelmassealter und das Geschlecht sind die wesentlichen Punkte für die richtige Berechnung. Aus diesem Grunde müssten übergewichtige ihr tatsächliches Gewicht eintragen. Der Körperfettanteil ist beim Kalorienverbrauch nicht zu berücksichtigen. Der Energieumsatz durch Arbeit Der Energieverbrauch bei der täglichen Hausarbeit, der achtstündigen Büroarbeit oder  der harten körperlichen Arbeit, fällt sehr unterschiedlich aus. Der Arbeitsumsatz bei einer sitzenden Tätigkeit ist relativ gering. Er macht ungefähr ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs aus. Der Stoffwechsel der Herzschlag und das Atmen verbrauchen ca. 60 % der Energiemenge. Selbstverständlich verbrauchen wir auch Energie für die Verdauung. Sich schlank Essen funktioniert also nicht. Beispiel: Anziehen u. Ausziehen               149 kcal/ Stunde (624 kJ) Normale Büroarbeit:                   95 kcal/ Stunde (369 kJ) TV schauen:                               53 kcal/ Stunde (222 kJ) Fahradfahren:                           211 kcal/ Stunde (882 kJ) Kleidung bügeln:                      136 kcal/ Stunde (570 kJ) Das ist der Jojo-Effekt. Der Sinn einer Diät ist, etwas weniger zu essen als der Körper verbrauchen kann. Dadurch nehmen wir ab. Der Körper jedoch durchschaut diesen Trick und schaltet auf eine Hunger-Phase um,  dadurch senkt er den Gesamt-Energie-Grundumsatz. Dieses umschalten ist zwar nicht erwünscht, schützt den Körper aber vor Energieverlust. Da der Körper bei einer Diät seine Reserven anbricht, geht er nicht nur an die Fettreserven sondern auch an die Eiweißreserven. Besonders diese findet er in den Muskeln. Mit dem schrumpfen der Muskeln sind auch der Gesamt-Energie-Umsatz. Nach einer erfolgten Diät muss sich der Körper regenerieren. Er braucht ca. acht Wochen, um sich wieder an die alten Essgewohnheiten und somit Kalorienmengen zu gewöhnen. Sollten Sie nach der Diät ihre alten Essgewohnheiten wieder aufnehmen und genau so viel essen wie vorher, nehmen Sie sehr schnell wieder zu und nach jeder Diät immer noch ein bisschen mehr. Und meistens mehr Fett als Muskeln. Unser Leitsatz: Abnehmen Diät schlank